Apple heimste 2015 zwei Drittel des Smartwatch Markts ein | classNine
applewatch
08. Feb 2016

Firmen

Voice70 AG

Pionierstrasse 24, 8400 Winterthur

Bossart Radio-TV-Funk

Bachweg 2, 5642 Mühlau

Novis Electronics AG

Steigstrasse 2, 8610 Uster Schweiz

Jürg Obrist AG Radio TV

Hauptstrasse 37, 5070 Frick

Spühler & Co. Radio TV

Märktgass 9, 8197 Rafz

Apple heimste 2015 zwei Drittel des Smartwatch Markts ein

Da aus Cupertino keine offiziellen Verkaufszahlen zu den Smartwatch Verkäufen veröffentlicht werden, haben Analysten herausgefunden, dass Apple zwei Drittel aller Verkäufe für sich beanspruchen konnte.

apple smartwatch

Acht der zwölf Millionen Verkäufe sahnt Apple ab

Laut den Marktforschern von Canalys dominierte Apple den Smartwatch-Markt weitgehend. Insgesamt wurden etwa zwölf Millionen Smartwatches verkauft, davon alleine acht Millionen Apple Uhren. Samsung konnte sich im vierten Quartal zurück auf den zweiten Platz setzen, da das überarbeitete Design des «Gear S2» guten Anklang bei den Kunden gefunden hat.

Pebble beansprucht den dritten Platz und der chinesische Hardwarehersteller Huawei den vierten. Somit ist Huawei die Nummer eins was Android Wearables angeht.

Weihnachten hat die Smartwatch-Verkäufe stark gepusht

«Alleine im vierten Quartal schaffte es Apple über fünf Millionen Smartwatches auszuliefern,» so Analyst Jason Low. Ein starker Weihnachtsmarkt hob die Wearable-Verkäufe um satte 60 Prozent. Vor allem Fitbit, Apple und Garmin konnten davon profitieren. Wearables wie Fitness-Bänder sorgen bei den Herstellern dabei für immer höhere Umsätze.

Über 37 Millionen solcher Armbänder wurden 2015 verkauft. Fitbit konnte im Fitnessbereich den ersten Platz einheimsen und Xiaomi mit 12 Millionen verkauften Mi-Fitnessbändern den komfortablen zweiten Platz. Somit ist die Smartwatch nicht das einzige beliebte Wearable.

fitbit flex

Heitere Aussichten für 2016

Auch die Analysten von Gartner haben sich an die Arbeit gemacht und in die Zukunft geschaut: Die Analysten gehen davon aus, dass 2016 ein Umsatz von 28,7 Milliarden US-Dollar durch Wearables generiert wird. Davon sollen etwa 11,5 Milliarden US-Dollar von 50 Millionen Smartwatch-Verkäufen kommen.

VR-Brillen wie das Oculus Rift und HTC Vive sollen zu einem «aufsteigendem Markt» gehören und etwa 1,4 Millionen Stück sollen dabei über die Theke gehen. Eine recht magere Voraussage, wenn man diese mit den Smartwatch-Markt vergleicht.

Trotzdem sollen die Absatzzahlen der Smartwatch weiterhin weit unter den der Smartphones bleiben, auch bei grösseren Märkten wie Hong Kong und Singapur. Dies soll sich laut Gartner auch in Zukunft nicht ändern.

Quelle: Canalys & Gartner

 

 

 

Bewertung: 0.0 (0 Stimmen)
Sending

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht